Bridgestone T005

Langstrecke, Berge, Autobahn

Veröffentlicht am 10.05.2019 von Alexander aus Adelboden /Schweiz

Am Mittwoch vor Auffahrt konnten die sehnlichst erwarteten neuen Sommerreifen Turanza T005 von Bridgestone von meiner Garage endlich montiert werden. Das Wetter zeigte sich für das lange Wochenende von seiner besten Seite.

Meine Familie (das sind unsere Jungs Raphael und Silvan sowie meine Frau Sitti) und ich beschlossen, die Reifen auf einer längeren Reise nach Frankreich während des verlängerten Wochenendes auszuprobieren.

Am Donnerstagmorgen fuhren wir als erstes nach Lyon. Das sind von Adelboden ungefähr 370km. Der erste Zeil der Strecke führt über eine kurvige Bergstrasse. Schon hier merkte ich, wie gut die Reifen in den Kurven greifen. Das Auto fährt wie auf Schienen. Ab Spiez bis nach Lyon fuhren wir alles auf der Autobahn. Auch hier war das Fahrgefühl erstaunlich gut. Die Bridgestone Reifen machen nur wenig Lärm und das Fahren auf der Autobahn ist sehr angenehm.

Am Freitag machten wir einen Ausflug in die Berge bei Valence, überquerten mehrere Pässe und besuchten einen wunderschönen, abgelegenen Wasserfall. Auch hier zeigten sich die Stärken des Bridgestone Reifens: Egal auf welchem Untergrund, der Reifen ist griffig und sehr gut zu kontrollieren. Es war für uns das reinste Vergnügen, die engen Passstrassen zu befahren.

Erst am späteren Nachmittag kamen wir bei unserem nächsten Etappenziel in Aix-les-Bains an.

Am Samstagmorgen ging es dann wieder Richtung Norden, nämlich nach Grenoble. Den grössten Teil der Route fuhren wir auf der Autobahn. Kurz nach Valence zweigten wir jedoch on der Autobahn ab und machten einen weiteren Abstecher in Hinterland. Wir besuchten das malerische Dörfchen Mirande und fuhren durch die eindrückliche Born Schlucht nach Grenoble.

An unserem letzten Reisetag fuhren wir eigentlich praktisch nur auf der Autobahn wieder nach Hause. Auf der Heimreise gab es öfter mal Stau. Hier merkte ich, wie gut das Bremsverhalten des Reifens war. Die Sommerreifen reagieren sehr schnell und auch das Beschleunigen ist eine wahre Freude.

Während der ganzen Reise hatten wir wunderschönes, trockenes und warmes Wetter. Erst heute am Montag, als die Jungs wieder zur Schule mussten und ich zur Arbeit fuhr, gab es am Nachmittag ein heftiges Sommergewitter. So konnte ich die Bridgestone Reifen auch bei nassem Wetter fahren. Da die Strecke aber nur wenige Kilometer beträgt, kann ich über die Eigenschaften auf nassen Strassen nur wenig sagen.