Bridgestone T005

Vollbremsung problemlos gemeistert

Veröffentlicht am 26.11.2019 von Florian aus Kirchbichl/Österreich

Nun ist die 3.Woche auch schon vorbei. Leider hat es seit letzter Woche auch nicht mehr geschneit, sodass ich die Reifen auf schneebedeckter Fahrbahn noch nicht testen konnte.

Diese Woche lagen die Temperaturen tagsüber zwischen 10–15°C, und nachts um den Gefrierpunkt. Auch hier merkte ich keinen Unterschied, ob ich jetzt um 4 Uhr morgens, zweimal auch bei -4°C, oder am Nachmittag unterwegs war. Nach der Nachtschicht war es zwar teilweise etwas angefroren, aber der Bridgestone Blizzak LM005 hat keinerlei Schwächen gezeigt. Natürlich bei normaler Fahrweise, doch das sollte bei solchen Witterungsbedingungen selbsterklärend sein.

Außerdem habe ich am Mittwoch auch noch einen Termin zur Achsvermessung gehabt. Ich wollte diesen eigentlich am Anfang der Testphase in Anspruch nehmen, da meine Sommerreifen minimal außen etwas mehr abgefahren sind, aber das hängt mit einem kleinen Bordstein-Rempler letzten Winter zusammen. Da leider die Werkstatt und ich uns erst auf diesen Termin einigen konnten, dauerte es etwas länger.

Die Spur war etwas verstellt, was aber für den Mechaniker und seine Technik kein Problem war. Zum Glück gingen die Schrauben bzw. Muttern alle gut auf, so dass wir nach 40 Minuten fertig waren. Danach bin ich gleich eine Runde Probe gefahren, um zu schauen, ob das Lenkrad gerade steht und das Auto eventuell in irgendeine Richtung zieht, aber alles in Ordnung. Dadurch erhoffe ich mir eine gleichmäßige Abnutzung des Reifens.

In den Tagen darauf habe ich dann noch etwa 200 km mit dem neu vermessenen Fahrwerk zurückgelegt. Vom Fahrverhalten selbst konnte ich nicht viel feststellen, aber beim Verschleiß wird es sich sicher auf Dauer bemerkbar machen. Nun wieder zu den Bridgestone Winterreifen, ich bin ja doch etwas abgeschweift.

Beim Heimfahren nach der Nachtschicht ist mir ein Reh auf die Straße gelaufen, zum Glück war ich nur mit circa 40 km/h unterwegs. Da ich auf dem Abschnitt schon mehrfach Rehe gesehen habe, fahre ich hier immer etwas langsamer und aufmerksamer. Der Reifen hat so gut gehalten und das Auto abgebremst, dass ich noch etwa 5 Meter vor dem Reh zum Stehen kam. Jetzt verstehe ich auch die Bewertung des Reifenlabels in der Kategorie „Nasshaftung“ mit A. Einfach super, wie der Blizzak LM005 das Fahrzeug in kürzester Zeit und Strecke zum Stillstand gebracht hat.

Voller Erwartungen starte ich jetzt in die vierte und letzte Testwoche. Mit der Hoffnung, dass doch noch etwas Schnee fällt, aber die Karten stehen leider nicht so gut laut Wetterprognose. Da wäre eigentlich noch ein sehr wichtiger und interessanter Punkt, wie sich der Bridgestone Blizzak LM005 auf Schnee verhält.