Bridgestone A005-EVO

Die Bodenhaftung überzeugt sofort

Veröffentlicht am 07.12.2020 von Horst-Werner aus Wesseling, RheinlandWesseling/Deutschland

Seit 40 Jahren bin ich überzeugter Reifenwechsler. Jedes Jahr dasselbe: Im Herbst die Sommerreifen runter, die Winterreifen drauf. Im Frühjahr das gleiche wieder andersrum. Jetzt habe ich die Möglichkeit die neuen Allwetterreifen Bridgestone Weather Control A005 EVO zu testen. Einen großen Dank dafür.

Es fing ja schon gut an: Der vereinbarte Liefertermin wurde eingehalten. Die Werkstatt meines Vertrauens prüfte die neu angelieferten Reifen und zog sie auf die von mir angelieferten Alufelgen auf. Die Montage wurde wie immer fachgerecht durchgeführt. Peter, mein Werkstattmeister, äußerte sich sehr positiv über diese Reifen. Das Auswuchten der Räder war überhaupt kein Problem: kein Höhenschlag, kein Transportschaden, alles in Ordnung. 

Schon bei der Ausfahrt vom Werkstattgelände merkte ich, dass die neuen Reifen ein deutlich leiseres und weicheres Abrollverhalten als meine alten Reifen haben. Das Wetter war neblig und nass, die Fahrbahn feucht. Die auf dem Hinterradantrieb liegenden 150 PS meines Fahrzeugs waren bei den Wetterbedingungen für die neuen Pneus kein Thema. Die Bodenhaftung des Bridgestone Weather Control A005 EVO konnte sofort überzeugen. 

Obwohl der Autofahrer eigentlich ja keine schlechten Straßenbedingungen vorfinden will, freue ich mich auf Schnee. Diesen werde ich wahrscheinlich hier im Rheinland nicht vorfinden. Jedoch lebt meine Familie im Sauerland, da sind die Chancen für einen Schneetest doch relativ hoch. 

Hier im Kölner Raum werde ich die Reifen auf Herz und Nieren testen und dann endlich wissen, ob das Umziehen der Sommer- auf Winterreifen und umgekehrt eigentlich überhaupt noch Sinn macht. Allwetterreifen hatte ich bisher noch nicht gefahren. Bisher fuhr ich den Premium-Hersteller für Mercedes mit MO Profil.

Ich bin gespannt wie sich die Bridgestone Weather Control A005 EVO Reifen bei kalten und glatten Straßenverhältnissen schlagen, dazu bald mehr.

Grüße aus dem Rheinland
Horst